• TENERIFE
  • GRAN CANARIA
  • LANZAROTE
  • FUERTEVENTURA
  • LA PALMA
  • LA GOMERA
  • EL HIERRO
Islas Canarias - Latitud de vida
Islas Canarias - Latitud de vida

REVITALISIERENDE GESCHICHTE

Schon bei den alten Griechen waren die Kanarischen Inseln für die gesundheitsfördernden Eigenschaften und für die heilende Wirkung ihres Klimas bekannt.

Ab dem 17. Jh. sorgten die Expeditionen, die damals auf den Inseln einen Zwischenstopp machten, angeführt von berühmten Entdeckungsreisenden und Naturforschern, wie etwa William Dampier, Nicolás Baudin, James Cook und Alexander von Humboldt, für die rasche Ausbreitung der Heilwirkung des kanarischen Klimas auf Lungenkrankheiten und andere Pathologien.Im 18. Jh. schrieb William Anderson, Arzt und Naturforscher an Bord der „Resolution”, die Fregatte der 3. Reise von James Cook, nach seinem Aufenthalt auf den Inseln: „die Luft und das Klima sind spürbar wohltuend und besonders dafür geeignet, Krankheiten wie die Tuberkulose zu mildern” und er empfahl den Ärzten, ihren Patienten Reisen zu den Kanarischen Inseln zu verschreiben.

Einige Zeit später schwärmte auch John White, ebenfalls Arzt, von den einzigartigen Vorzügen des kanarischen Klimas: „Ich kenne kein besseres für die Genesung der Kranken”.

Diesen ersten Begeisterten der Vortrefflichkeit des kanarischen Klimas folgten Ärzte aus ganz Europa, die, nachdem das Reisefieber ausgebrochen war, immer wieder die Kanarischen Inseln für die Behandlung mit Meerbädern und im Freien an der wohltuenden Meeresbrise empfahlen. Diesen Ratschlag befolgend, waren es Ende des 19. Jh. bereits Tausende von Touristen, die auf die Inseln kamen, um Rheuma-, Haut- und vor allem Atembeschwerden zu heilen oder zu mildern. So verwandelten sich die Kanarischen Inseln in das beliebteste Erholungsziel, wo man sich anhand aller möglichen Kuren, die die therapeutische Wirkung der natürlichen Elemente ausschöpften, sowohl körperlich als auch geistig neu beleben lassen konnte.

Diese wachsende Nachfrage führte zu einer verstärkten Präsenz von Behandlungshotels auf den Inseln. Und zwar handelte es sich dabei um hochqualitative Einrichtungen, die den Grundstein für die darauf folgende touristische Weiterentwicklung legten und die Pionierarbeit für einige der besten europäischen Resorts und Hotels leisteten, die sich heute auf den Kanarischen Inseln befinden. Das Erste war das Sanatorium im Orotava-Tal, eröffnet am 12. September 1886. Bald darauf folgten das Hotel Taoro in Puerto de la Cruz und das Hotel Santa Catalina in Las Palmas de Gran Canaria.

Heutzutage kommen immer noch Besucher aus der ganzen Welt auf die Kanarischen Inseln mit der Absicht, sich neu zu beleben. Die milden Temperaturen, die vielen Sonnenstunden, die pure Meeresluft, das Meerwasser und alle anderen natürlichen Ressourcen verwandeln das kanarische Archipel in ein wahres Erholungsparadies.

El mejor clima del mundo

DAS MEER

EINTAUCHEN
El mejor clima del mundo
DAS UNIVERSUM BESTAUNEN

KLARE HIMMEL

BEOBACHTEN
El mejor clima del mundo
DIE ANSICHT DER

EXPERTEN

INTERVIEW ANSEHEN

LAS IMÁGENES DEL ASTROFOTÓGRAFO DANIEL LÓPEZ

elcielodecanarias.com

Visita su página oficial: