Um unsere Dienstleistungen zu verbessern, verwenden wir eigene Cookies oder von Dritten durch die Analyse Ihrer Internet-Surfgewohnheiten. Wenn Sie weiterhin surfen ohne die Einstellung zu verändern, gehen wir davon aus, dass Sie die Verwendung von Cookies auf unserer Site akzeptieren. Weitere Auskunft oder wie man die Einstellung verändert, erhalten Sie über unsere "rechtlichen Hinweise".

OK
Kanarische Inseln – Am Breitengrad des Lebens

Ein regelrechter Freiluft-Spa

Ein regelrechter Freiluft-Spa

Milde Temperaturen, viel Sonne, eine pure Meeresbrise und die besten Thermal- und Heilbäder, die es überhaupt gibt. Das kanarische Klima ist weltweit bekannt für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften, die sich in seinen therapeutisch wirksamen natürlichen Ressourcen entfalten, und ganz besonders in den vier Elementen dieses regelrechten natürlichen Spas: Wasser, Luft, Sonne und Erde.

Entdecke, wie du sie voll ausschöpfen kannst und erkunde die natürlichen Therapien, die du dir gönnen kannst, um dich körperlich und geistig zu erholen und es dir wohl ergehen lassen.

Meerbad

Eintauchen in Schönheit und Wohlbefinden

Meerbad

Das Meerwasser, und ganz besonders das des Atlantischen Ozeans, enthält die 89 Elemente, die in unserem Körper vorhanden sind, sowie Vitamine und Mikroorganismen, die antimikrobielle und hormonelle Substanzen freisetzen. Die menschliche Haut hat die Fähigkeit, diese Substanzen in sich aufzunehmen und von ihnen zu profitieren.

Dadurch bewirkt ein Bad im Meer eine Besserung bei Hautproblemen, wie Akne, Dermatitis oder Wunden, und trägt dazu bei, Giftstoffe zu beseitigen und Entspannung zu erzeugen.

Bleibe ca. 15-20 Minuten lang im Wasser, damit die Haut seine wohltuenden Wirkstoffe in sich aufnehmen kann und lasse die Haut dann an der Luft trocknen. Nimm dann eine Dusche und trage Sonnencreme auf.
Die Ansicht
des Experten
„Wenn ich das Wetter der Kanaren mit einem einzigen Wort beschreiben sollte, würde ich sagen, es ist Licht. Aber ich würde gern noch etwas hinzufügen wollen, und zwar, dass gerade dieses Licht eine unermessliche Freude auslöst."

Antonio Ramos Gordillo Sportarzt


Luftbad

Ein Spray, der dem Körper wohl tut

Luftbad

Die Meeresbrise enthält Mineralsalze und negativ geladene Ionen, die eine entgiftende und entspannende Wirkung haben. Sie ist sehr gesund für die Atemwege und sorgt für eine gutgenährte und hydratisierte Haut.

Laufe mindestens eine halbe Stunde täglich am Meeresufer entlang. Alle fünf Minuten atme tief ein, damit deine Lungen sich mit Luft füllen.

Sandbad

Eine Neubelebungskur

Sandbad

Der Sand am Strand ist mit den wohltuenden Eigenschaften des Meerwassers imprägniert. Deshalb greifen zahlreiche Schönheitssalons gerne darauf zurück, als Schönheits- oder als Heilkur den Körper im Sand zu vergraben. Bäder im sonnengewärmten Sand helfen bei Rheuma, Arthritis, Neuralgie und Übergewicht, wobei er auch ein natürliches Peelingmittel darstellt. Der Strand ist die beste Oberfläche zum laufen und regt die Durchblutung der Füße, Beine und Oberschenkel an.

Reibe dir die Arme und Oberschenkel mit feuchtem Sand ab um die Poren zu reinigen, als Haut-Peeling und für die Zellregenerierung. Vergrabe dich etwa 15-20 Minuten im Sand oder laufe über den feuchten Sand.

Sonnenbad

Ein Schuss Vitamin D

Sonnenbad

Wenn wir unsere Haut der Sonne aussetzen, erzeugt unser Körper auf natürliche Weise Vitamin D. Vitamin D ist notwendig um das Kalzium zu resorbieren und schützt zudem vor Osteoporose und vor anderen Krankheiten, wie MS, Bluthochdruck, Muskelschmerzen und sogar Brusttumoren. Außerdem fördert das Sonnenlicht die Freisetzung von Endorphinen, d.h. von Substanzen, die das Gefühl des Wohlbefindens auslösen, und es hat eine positive Wirkung auf bestimmte Hautkrankheiten.

Michael Holick, international anerkannter Fachexperte für Vitamin D, empfiehlt, Sonnenbäder von etwa 20 Minuten ohne Sonnenschutz zu nehmen und anschließend Sonnenschutzcreme auftragen oder sich in den Schatten stellen. Eine solche Expositionsdauer soll sich gesundheitsfördernd auf Körper uns Geist auswirken.